EQS-News: clearvise AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung
clearvise AG schafft mit erfolgreicher Kapitalerhöhung weiteren Spielraum für den Portfolioausbau
08.12.2022 / 11:31 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

NICHT ZUR VERTEILUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG, DIREKT ODER INDIREKT, IN DEN ODER IN DIE VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN ODER EINER ANDEREN JURISDIKTION, IN DER DIE VERTEILUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG WÄRE. ES GELTEN ANDERE EINSCHRÄNKUNGEN. BITTE BEACHTEN SIE DEN WICHTIGEN HAFTUNGSAUSSCHLUSS AM ENDE DIESER VERÖFFENTLICHUNG.

Pressemitteilung

clearvise AG schafft mit erfolgreicher Kapitalerhöhung weiteren Spielraum für den Portfolioausbau

  • Bruttoemissionserlöse von rund EUR 25 Mio. generiert
  • Voraussetzungen für geplanten Portfolioausbau in 2023 verbessert
  • Attraktive Projekte im Rahmen der Wachstumsinitiative clearSCALE 2025 im Visier

Wiesbaden, 08. Dezember 2022 – Die clearvise AG (WKN A1EWXA / ISIN DE000A1EWXA4), („clearvise“) hat die am 21. November beschlossene Bezugsrechtskapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen. Demnach wurden unter teilweiser Ausnutzung des bestehenden Genehmigten Kapitals 2022 gegen Bareinlagen insgesamt 11.898.240 neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien zu einem Bezugspreis von EUR 2,10 je Neuer Aktie erfolgreich platziert. Entsprechend wird sich das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit EUR 63.457.289,00 um EUR 11.898.240,00 auf EUR 75.355.529,00 erhöhen („Kapitalerhöhung“). Rund 88 % aller Bezugsrechte wurden von den bestehenden Aktionären ausgeübt. Die Gesellschaft hat mit der Kapitalerhöhung einen Bruttoemissionserlös von rund EUR 25 Mio. erzielt.

Manuel Sieth, CFO der clearvise AG, erklärt: „Wir haben die Bezugsrechtskapitalerhöhung planmäßig abgeschlossen und damit den nächsten Schritt für eine erfolgreiche Umsetzung unserer Wachstumsinitiative clearSCALE 2025 vollzogen. Ein Großteil unserer Aktionäre hat die Möglichkeit rege genutzt, sich unter Ausübung des Bezugsrechts an der Kapitalerhöhung zu beteiligen und damit die clearvise AG auf ihrem weiteren Wachstumspfad zu begleiten. Die erzielten Bruttoemissionserlöse von rund EUR 25 Mio. geben uns zusätzlichen Handlungsspielraum für den geplanten Portfolioausbau im Jahr 2023. So tragen die generierten Erlöse dazu bei, dass wir verschiedene attraktive Projekte weiterverfolgen können. Insgesamt sehen wir uns in einer guten Ausgangsposition, bis 2025 das Portfolio auf 1 GW auszubauen.”

„Besonders freuen wir uns über die große Resonanz von Seiten der Privatanleger, die uns seit der ersten Stunde begleiten, sowie von Energiegenossenschaften. Zugleich haben weitere neue institutionelle Investoren im Zuge des Rump Placements die Chance ergriffen, die clearvise-Aktie zu zeichnen“, ergänzt Petra Leue-Bahns, CEO der clearvise.

Im Zuge des Bezugsangebots wurden nicht bezogene Aktien ausgewählten institutionellen Investoren im Rahmen einer internationalen Privatplatzierung zum Preis von EUR 2,10 pro Aktie angeboten. Diese war mehrfach überzeichnet. Die Neuen Aktien sind für das Geschäftsjahr 2022 gewinnberechtigt. Die Durchführung der Kapitalerhöhung wird voraussichtlich bis zum 13. Dezember 2022 in das Handelsregister beim Amtsgericht Wiesbaden eingetragen. Die Neuen Aktien werden ab dem Settlement, das bis zum 15. Dezember 2022 erwartet wird, wie die bestehenden Aktien handelbar sein.

Die Transaktion wurde von M.M.Warburg & CO als Sole Global Coordinator begleitet, während die Kanzlei CMS Hasche Sigle als Rechtsberater fungierte.  

Über clearvise

Die clearvise AG ist ein unabhängiger Stromproduzent aus erneuerbaren Energien mit einem diversifizierten, europäischen Anlagenportfolio. Aktuell besteht das etablierte Beteiligungsportfolio der Bürgerwindaktie aus Wind- und Solarparks in Deutschland, Frankreich, Irland und Finnland sowie einer Biogasanlage. Mit einer operativen Kapazität von rund 303 MW produziert clearvise grünen Strom aus regenerativen Energieträgern. Auf Basis einer Drei-Säulen-Strategie konzentriert sich die Gesellschaft darauf, ihr Portfolio an Wind-Onshore und PV-Anlagen in Europa auszubauen und profitabel zu gestalten. Die Aktie der clearvise AG (WKN A1EWXA / ISIN DE000A1EWXA4) ist seit 2011 börsennotiert und wird aktuell im Freiverkehr verschiedener deutschen Börsen sowie via XETRA gehandelt.

Kontakt

cometis AG
Thorben Burbach
Tel.: +49 (0)611 – 205855-23
Fax: +49 (0)611 – 205855-66
E-Mail: burbach@cometis.de

 

Disclaimer

Diese Mitteilung darf in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan oder in einem anderen Land, in dem deren Verbreitung oder Veröffentlichung rechtswidrig wäre, weder direkt noch indirekt veröffentlicht, verbreitet oder dorthin übermittelt werden. Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren (die “Wertpapiere”) der clearvise AG (die “Gesellschaft”) in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan oder anderen Ländern, in denen ein Angebot gesetzlich unzulässig ist, dar. Die Wertpapiere der Gesellschaft dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur nach vorheriger Registrierung oder, ohne vorherige Registrierung, nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von dem Registrierungserfordernis entsprechend dem US-amerikanischen Securities Act von 1933 in der jeweils geltenden Fassung (der “Securities Act”) verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Es wird kein öffentliches Angebot der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika stattfinden. Die Wertpapiere der Gesellschaft sind nicht und werden nicht unter dem Securities Act registriert. Die in dieser Mitteilung genannten Wertpapiere dürfen in Australien, Kanada oder Japan, oder an in Australien, Kanada oder Japan ansässige oder wohnhafte Personen oder für deren Rechnung, weder verkauft noch zum Kauf angeboten werden, sofern nicht bestimmte Ausnahmen vorliegen.

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Die neuen Aktien der Gesellschaft wurden bereits verkauft.

Diese Mitteilung darf im Vereinigten Königreich nur an Personen verbreitet werden und ist nur an diese gerichtet, die “qualifizierte Anleger” im Sinne von Artikel 2(e) der Verordnung (EU) 2017/1129 sind, die entsprechend dem European Union (Withdrawal) Act 2018 unmittelbar geltendes nationales Recht darstellt, und die außerdem (i) professionelle Anleger sind, die unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 in der jeweils geltenden Fassung (“die Order”) fallen, oder (ii) Personen sind, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Order fallen (Gesellschaften mit hohem Eigenkapital, Vereinigungen ohne Rechtspersönlichkeit usw.) oder (iii) Personen sind, denen eine Aufforderung oder Veranlassung zu einer Investition (im Sinne von Abschnitt 21 des Financial Services and Markets Act 2000) im Zusammenhang mit der Emission oder dem Verkauf von Wertpapieren auch anderweitig rechtmäßig übermittelt oder übermittelt werden darf (alle diese Personen werden zusammen als “Relevante Personen” bezeichnet). Diese Mitteilung richtet sich nur an Relevante Personen. Personen, die keine Relevanten Personen sind, dürfen ihnen nicht vertrauen und sie nicht befolgen. Jegliche Anlage oder Anlagetätigkeit in Wertpapieren der Gesellschaft steht nur Relevanten Personen zur Verfügung und wird nur mit Relevanten Personen getätigt.

Hierin enthaltene Aussagen könnten sogenannte “zukunftsgerichtete Aussagen” darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind durch Wörter wie “könnte”, “wird”, “sollte”, “plant”, “erwartet”, “sieht voraus”, “schätzt”, “glaubt”, “beabsichtigt”, “hat vor”, “zielen” oder deren negativer Form oder entsprechenden Abwandlungen und vergleichbaren Begriffen erkennbar.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Erwartungen und beinhalten einer Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Unsicherheiten sowie andere Faktoren, durch welche die tatsächlichen Ergebnisse, Auslastungsgrade, Entwicklungen und Erfolge der Gesellschaft oder des Industriezweigs in dem sie tätig ist, grundlegend anders ausfallen können als hier enthalten oder impliziert. Es sollte kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen gesetzt werden. Die Gesellschaft wird die hier veröffentlichten zukunftsgerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen nicht aktualisieren oder überprüfen.

 


08.12.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


show this