Die clearvise AG in Zahlen

0 m€
Umsatz 2021
0 m€
Adj. EBITDA 2021
0 GWh
Stromproduktion 2021
0 MW
Operative Leistung Okt. 2022

Aktienchart

Basisdaten

Erster Handelstag 15. August 2011
Aktiengattung Nennwertlose Inhaberaktien
WKN / ISIN A1EWXA / DE000A1EWXA4
Grundkapital 63.457.289 Euro
Anzahl der Aktien 63.457.289 Stück
Börsen XETRA (seit 2021)
Freiverkehr Düsseldorf (seit 2011), München sowie andere deutsche Börsen
Ende des Geschäftsjahres 31. Dezember

Equity Story

Grüner und unabhängiger Stromproduzent

clearvise ist ein unabhängiger Stromproduzent aus erneuerbaren Energien mit Fokus auf Onshore Wind- und Solaranlagen und setzt auf ein klares und auf die Anforderungen des Marktes ausgerichtetes Geschäftsmodell, mit dem sie einen Beitrag zu einer nachhaltigen Energiewende leistet. Das Team aus Spezialisten kann eine langjährige Erfahrung in den Bereichen Projektierung und Betrieb vorweisen.

Diversifiziertes Anlagenportfolio in Europa

clearvise verfügt über ein etabliertes, diversifiziertes Beteiligungsportfolio mit einer Kapazität von rund 378 MW aus Wind- und Solarparks in Deutschland, Frankreich, Irland und Finnland. Hiervon befinden sich bereits rund 303 MW in Betrieb (alle Angaben per 30. Juni 2022)

Klare Wachstumsstrategie

Auf Basis der Drei-Säulen-Strategie aus clearSWITCH, clearPARTNERS und clearVALUE konzentriert sich clearvise darauf, ihr Portfolio an Wind-Onshore und PV-Anlagen in Europa profitabel weiter auszubauen. Der Fokus liegt auf Wind-Onshore- und PV-Anlagen primär in Europa. 80-85 % des Eigenkapitals sehen wir dabei für Direktinvestitionen in die regenerative Stromerzeugung in Europa vor. Weitere 15-20 % sind als sog. Opportunity Pocket für andere erneuerbare Technologien und Länder bestimmt.

Robustes Geschäftsmodell mit langfristig fester Einspeisevergütung

clearvise verfügt in einem sich wandelnden Energiemarkt über eine sichere Erlösquelle. Auch in Anbetracht der COVID-19-Pandemie hat sich das Geschäftsmodell als robust erwiesen. Zugleich hat clearvise im Jahr 2020 durch die personelle, organistorische und strategische Neuausrichtung die Voraussetzungen für künftiges Wachstum geschaffen und das Beteiligungsportfolio in 2021 um rund 70% ausgebaut.

Attraktive Wachstumspotential in einem Zukunftsmarkt

Durch die globalen Initiativen im Kampf gegen den Klimawandel und den Green Deal in der EU gewinnt die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien weiter an Bedeutung und bringt für clearvise langfristige Wachstumschancen mit sich. Durch kontinuierliche Investitionen und Aquisen sichert sich clearvise fortlaufend Kapazitäten im Wind- und Solarparkbereich.

Aktionärsstruktur

Nach Kenntnis der Gesellschaft, die sich aus Anmeldungen zur ordentlichen Hauptversammlung am 14. Juli 2022 sowie der Ad-Hoc der Tion Renewables AG speist, gibt es derzeit zwei Aktionäre, die jeweils mehr als fünf Prozent am Grundkapital der Gesellschaft halten. Zusammen haben diese zwei Aktionäre 17.279.460 Aktien angemeldet, was rund 27,2% des Gesamtkapitals entspricht.

Hiervon entfallen 21,9% auf die Tion Renewables AG und 5,3% auf die Union Investment Privatfonds GmbH. Die verbleibenden rund 72,8% Prozent befinden sich im Streubesitz.

Analysten

M.M. Warburg

3,90
  • Jan Bauer
  • +49 40 309537 155
  • jbauer@warburg-research.com
  • 18.10.2022
BUY

First Berlin

3,70
  • Dr. Karsten von Blumenthal
  • +49 30 809396 85
  • k.blumenthal@firstberlin.com
  • 24.11.2022
BUY

SMC Research

3,90
  • Holger Steffen
  • +49 251 13476 94
  • holger.steffen@smc-research.com
  • 14.09.2022
BUY
Datum Institut Urteil Kursziel Analyst Link
24.11.2022 First Berlin Buy 3,70 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
18.10.2022 Warburg Research Buy 3,90 € Jan Bauer Hier klicken
18.10.2022 First Berlin Buy 3,70 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
14.09.2022 SMC Research Buy 3,90 € Holger Steffen Hier klicken
14.09.2022 Warburg Research Buy 3,80 € Jan Bauer Hier klicken
14.09.2022 First Berlin Buy 3,70 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
02.09.2022 First Berlin Buy 3,70 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
01.09.2022 Warburg Research Buy 3,80 € Jan Bauer Hier klicken
11.08.2022 SMC Research Buy 3,80 € Holger Steffen Hier klicken
09.08.2022 Warburg Research Buy 3,50 € Jan Bauer Hier klicken
08.08.2022 First Berlin Buy 3,80 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
19.07.2022 SMC Research Buy 4,10 € Holger Steffen Hier klicken
18.07.2022 First Berlin Buy 3,80 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
18.07.2022 Warburg Research Buy 3,40 € Jan Bauer Hier klicken
07.07.2022 Warburg Research Buy 3,40 € Jan Bauer Hier klicken
09.06.2022 First Berlin Buy 3,80 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
09.06.2022 SMC Research Buy 4,00 € Holger Steffen Hier klicken
03.06.2022 Warburg Research Buy 3,40 € Jan Bauer Hier klicken
06.05.2022 First Berlin Buy 3,80 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
04.05.2022 Warburg Research Buy 3,40 € Jan Bauer Hier klicken
14.04.2022 Warburg Research Buy 3,70 € Jan Bauer Hier klicken
21.03.2022 SMC Research Buy 3,90 € Holger Steffen Hier klicken
21.03.2022 First Berlin Buy 4,00 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
28.01.2022 Warburg Research Buy 3,60 € Jan Bauer Hier klicken
14.01.2022 Warburg Research Buy 3,50 € Jan Bauer Hier klicken
Datum Institut Urteil Kursziel Analyst Link
30.11.2021 First Berlin Buy 3,30 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
29.11.2021 Warburg Research Buy 3,40 € Jan Bauer Hier klicken
20.09.2021 SMC-Research Buy 3,60 € Dipl.-Kfm. Holger Steffen Hier klicken
14.09.2021 First Berlin Buy 3,40 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
13.09.2021 Warburg Research Buy 3,40 € Jan Bauer Hier klicken
06.07.2021 First Berlin Buy 3,40 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
17.06.2021 SMC-Research Buy 3,60 € Dipl.-Kfm. Holger Steffen Hier klicken
10.06.2021 Warburg Research Buy 3,50 € Jan Bauer Hier klicken
07.06.2021 First Berlin Buy 3,40 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
28.05.2021 Warburg Research Buy 3,50 € Jan Bauer Hier klicken
12.04.2021 First Berlin Buy 3,40 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
31.03.2021 Warburg Research Buy 3,30 € Jan Bauer Hier klicken
16.03.2021 SMC Research Buy 3,50 € Dipl.-Kfm. Holger Steffen Hier klicken
08.02.2021 Warburg Research Buy 3,30 € Jan Bauer Hier klicken
DatumInstitutUrteilKurszielAnalystLink
15.10.2020First BerlinADD2,30 €Dr. Karsten von BlumenthalHier klicken
16.09.2020SMC ResearchHold2,20 €Dipl.-Kfm. Holger SteffenHier klicken
15.09.2020First BerlinAdd2,30 €Dr. Karsten von BlumenthalHier klicken
05.06.2020SMC ResearchHold2,15 €Dipl.-Kfm. Holger SteffenHier klicken
02.06.2020First BerlinAdd2,20 €Dr. Karsten von BlumenthalHier klicken
12.05.2020First BerlinAdd2,20 €Dr. Karsten von BlumenthalHier klicken
09.03.2020SMC ResearchHold2,10 €Dipl.-Kfm. Holger SteffenHier klicken
Datum Institut Urteil Kursziel Analyst Link
07.10.2019 SMC-Research Buy 2,00 € Dipl.-Kfm. Holger Steffen Hier klicken
01.10.2019 First Berlin Buy 2,10 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
27.05.2019 First Berlin Buy 2,10 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
20.05.2019 SMC Research Buy 2,05 € Dipl.-Kfm. Holger Steffen Hier klicken
23.04.2019 SMC Research Buy 2,00 € Dipl.-Kfm. Holger Steffen Hier klicken
21.01.2019 SMC-Research Buy 1,90 € Dipl.-Kfm. Holger Steffen Hier klicken
17.01.2019 ECO-Reporter Hier klicken
Datum Institut Urteil Kursziel Analyst Link
11.12.2018 First Berlin Buy 2,10 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
09.10.2018 SMC-Research Buy 1,90 € Dipl.-Kfm. Holger Steffen Hier klicken
08.10.2018 First Berlin Buy 2,10 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
08.06.2018 First Berlin Buy 2,20 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
05.06.2018 SMC-Research Buy 2,00 € Dipl.-Kfm. Holger Steffen Hier klicken
02.05.2018 First Berlin Buy 2,40 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
10.04.2018 SMC-Research Buy 2,00 € Dipl.-Kfm. Holger Steffen Hier klicken
18.01.2018 SMC-Research Buy 2,00 € Dipl.-Kfm. Holger Steffen Hier klicken
16.01.2018 First Berlin Buy 2,40 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
Datum Institut Urteil Kursziel Analyst Link
11.10.2017 SMC-Research Buy 2,00 € Dipl.-Kfm. Holger Steffen Hier klicken
04.10.2017 First Berlin Buy 2,40 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
01.08.2017 First Berlin Buy 2,40 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
19.06.2017 SMC-Research Buy 2,00 € Dipl.-Kfm. Holger Steffen Hier klicken
02.06.2017 First Berlin Buy 2,40 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
13.03.2017 SMC-Research Strong Buy 2,15 € Dipl.-Kfm. Holger Steffen Hier klicken
10.02.2017 First Berlin Buy 2,40 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
28.11.2016 SMC-Research Strong Buy 2,10 € Dipl.-Kfm. Holger Steffen Hier klicken
12.10.2016 SMC-Research Strong Buy 1,50 € Dipl.-Kfm. Holger Steffen Hier klicken
04.10.2016 Warburg Research Buy 2,00 € Lucas Boventer Hier klicken
13.06.2016 SMC-Research Strong Buy 1,50 € Dipl.-Kfm. Holger Steffen Hier klicken
09.06.2016 Warburg Research Buy 2,00 € Lucas Boventer Hier klicken
14.04.2016 SMC-Research Strong Buy 2,10 € Dipl.-Kfm. Holger Steffen Hier klicken
29.02.2016 Warburg Research Buy 2,00 € Lucas Boventer Hier klicken
03.12.2015 Warburg Research Buy 1,90 € Lucas Boventer Hier klicken
07.10.2015 Warburg Research Buy 1,80 € Lucas Boventer Hier klicken
06.03.2015 ECO-Reporter Hier klicken
20.01.2015 Warburg Research Buy 1,70 € Stephan Wulf Hier klicken
23.04.2014 Warburg Research Buy 1,65 € Stephan Wulf Hier klicken
15.05.2013 First Berlin Add 1,50 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
22.11.2012 First Berlin Buy 1,50 € Dr. Karsten von Blumenthal Hier klicken
26.10.2012 ECO-Reporter Hier klicken

VeröffentlichungenFinanzberichte

2022

Halbjahresfinanzbericht 2022 PDF Download
Half Year Report 2022 PDF Download

2021

Geschäftsbericht 2021 PDF Download
Halbjahresfinanzbericht 2021 PDF Download
Geschäftsbericht 2020 PDF Download
Halbjahresfinanzbericht 2020 PDF Download
Geschäftsbericht 2019 PDF Download
Halbjahresfinanzbericht 2019 PDF Download
Geschäftsbericht 2018PDF Download
Halbjahresfinanzbericht 2018PDF Download
Geschäftsbericht 2017 PDF Download
Halbjahresfinanzbericht 2017 PDF Download
Geschäftsbericht 2016 PDF Download
Halbjahresfinanzbericht 2016 PDF Download
Geschäftsbericht 2015 PDF Download
Halbjahresfinanzbericht 2015 PDF Download
Geschäftsbericht 2014 PDF Download
Halbjahresfinanzbericht 2014 PDF Download
Geschäftsbericht 2013 PDF Download
Halbjahresfinanzbericht 2013 PDF Download
Geschäftsbericht 2017 PDF Download
Halbjahresfinanzbericht 2017 PDF Download
Geschäftsbericht 2011 PDF Download

Präsentationen

Company Presentation (Englisch) PDF Download
Unternehmenspräsentation (Deutsch) PDF Download

EigengeschäfteCorporate Governance

Satzung PDF Download

clearvise AG: Manuel Sieth, Verkauf

Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen 07.12.2022 / 18:42 CET/CESTFür den Inhalt

Weiterlesen »

clearvise AG: Oliver Kirfel, Verkauf

Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen 07.12.2022 / 16:57 CET/CESTFür den Inhalt

Weiterlesen »

clearvise AG: Ines Sieth, Verkauf

Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen 05.12.2022 / 18:08 CET/CESTFür den Inhalt

Weiterlesen »
Es konnten keine Beiträge geladen werden.

Ordentliche Hauptversammlung Juli 2022

HV-Portal - Hauptversammlung 2022 hier

Hauptversammlung Einladung, Tagesordnung PDF Download
Hauptversammlung Tabelle 3 der Durchführungsverordnung PDF Download
Geschäftsbericht 2021 PDF Download
Konzernabschluss 2021 PDF Download
Jahresabschluss 2021 PDF Download
Hauptversammlung Vollmacht für den Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft PDF Download
Hauptversammlung Vollmachtsformular PDF Download
Hauptversammlung Informationen zum Datenschutz für Aktionäre PDF Download
Abstimmungsergebnisse der ordentlichen Hauptversammlung 2022 PDF Download

Archiv Hauptversammlungen

Hauptversammlung Einladung, Tagesordnung PDF Download
Hauptversammlung Tabelle 3 der Durchführungsverordnung PDF Download
Geschäftsbericht 2020 PDF Download
Konzernabschluss 2020 PDF Download
Jahresabschluss 2020 PDF Download
Hauptversammlung Vollmacht für den Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft PDF Download
Hauptversammlung Vollmachtsformular PDF Download
Hauptversammlung Informationen zum Datenschutz für Aktionäre PDF Download
Abstimmungsergebnisse der ordentlichen Hauptversammlung 2021 PDF Download

Außerordentliche Hauptversammlung Oktober 2020

Die außerordentliche Hauptversammlung 2020 fand am Donnerstag, 08. Oktober 2020, virtuell statt, das heißt ohne physische Anwesenheit der Aktionäre. Diese konnten der Hauptversammlung über einen Internetstream folgen und digital ihr Stimmrecht wahrnehmen sowie im Vorfeld der Hauptversammlung Fragen einreichen und Anträge stellen.
Abstimmungsergebnisse der außerordentlichen Hauptversammlung PDF Download
Einberufung samt Tagesordnung PDF Download

Die von der außerordentlichen Hauptversammlung beschlossenen Satzungsänderungen werden erst mit Eintragung im Handelsregister wirksam.
Satzung der ABO Invest AG PDF Download
Präsentation Bericht des Vorstands außerordentliche Hauptversammlung PDF Download

Ordentliche Hauptversammlung Juli 2020

Abstimmungsergebnisse der Hauptversammlung PDF Download
Einberufung samt Tagesordnung mit Gewinnverwendungsvorschlag PDF Download
Festgestellter Jahresabschluss 2019 und Lagebericht der ABO Invest AG PDF Download
Bericht des Aufsichtsrats PDF Download
Die ordentliche Hauptversammlung 2019 fand am Donnerstag, 27. Juni 2019, statt.
Abstimmungsergebnisse PDF Download
Tagesordnung PDF Download
Ergänzungsverlangen PDF Download
Dividendenbekanntmachung PDF Download
Tagesordnung PDF Download
Pressemitteilung zur Hauptversammlung 2018: Mehrere Aktionäre plädierten bei der ordentlichen Hauptversammlung der ABO Invest am Donnerstag, 23. August, dafür, das Portfolio der Gesellschaft um Solar zu ergänzen. Bereits in der ersten Jahreshälfte hatten sich Vorstand und Aufsichtsrat darauf verständigt, bei künftigen Investitionen auch Solarprojekte ins Auge zu fassen. Dieses Ansinnen stieß bei den Aktionären auf Zustimmung. Die jährliche Stromproduktion von Solar- ist geringeren Schwankungen unterworfen als die von Windkraftanlagen. Diesen Vorteil möchten die Aktionäre nutzen. Infolge mehrerer windschwacher Jahre hat die Aktie der ABO Invest seit dem Höchststand im Jahr 2017 mehr als zwölf Prozent an Wert verloren. Zuvor war die Aktie in jedem Kalenderjahr um rund sechs Prozent gestiegen. Die Hauptversammlung stimmte den Beschlussvorschlägen der Verwaltung (Entlastungen von Vorstand und Aufsichtsrat sowie Wahl des Wirtschaftsprüfers) zudem mit jeweils mehr als 99 Prozent der gültigen Stimmen zu (Abstimmungsergebnis zum Herunterladen). Vorstand Andreas Höllinger berichtete der Hauptversammlung ferner, dass sich ABO Invest ein Vorkaufsrecht gesichert habe, um zwei Windkraftanlagen vom Typ Nordex N149 mit einer Leistung von jeweils 4,5 Megawatt am Standort Wennerstorf südlich von Hamburg zu erwerben. 2016 hatte ABO Invest den aus vier älteren Anlagen des Typs AN Bonus bestehenden Windpark mit zusammen 5,2 Megawatt Leistung erworben. In der ersten Jahreshälfte 2018 veräußerte ABO Invest die Beteiligung an den Projektentwickler ABO Wind zum Zweck eines sogenannten Repowering. Derzeit demontiert ABO Wind den alten Windpark und ersetzt ihn durch die neuen Anlagen, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen und den Stromertrag trotz Halbierung der Anlagenzahl um ein Vielfaches steigern werden. Voraussichtlich im Herbst falle die Entscheidung, ob ABO Invest die beiden Windkraftanlagen in Wennerstorf zum Marktpreis kauft, sagte Höllinger. Zudem bestehe die Möglichkeit, verschiedene Solarprojekte, die ABO Wind unter anderem in Griechenland und Ungarn plane, zu erwerben. Angesichts der weltweit großen Nachfrage nach Windkraft- und Solaranlagen sei es prinzipiell schwer, das Renditeziel der ABO Invest von mindestens fünf Prozent auf das eingesetzte Eigenkapital zu erreichen. Mit Solarprojekten in Deutschland oder Frankreich sei das derzeit nicht möglich. Obwohl der Stromertrag der ABO Invest in den Jahren 2016 und 2017 wie auch im bisherigen Verlauf des Jahres 2018 hinter den Prognosen zurückblieb, erfüllt das Portfolio zum einen alle Zahlungsverpflichtungen und erwirtschaftet zum anderen freie Liquidität für den Ankauf weiterer Projekte. Höllinger berichtete, dass die Gesellschaft kurzfristig über liquide Mittel in Höhe von rund sieben Millionen Euro verfüge. „Das gibt uns die Möglichkeit, auch ohne weitere Kapitalerhöhung das Portfolio zu erweitern.“ Aktuell besitzt ABO Invest 66 Windenergie- und eine Biogasanlage mit einer Nennleistung von rund 150 Megawatt.
Tagesordnung PDF Download
(Wiesbaden, 30. Juni 2017) Bei der Hauptversammlung 2017 erläuterte der Vorstand den Aktionären, dass aufgrund gestiegener Marktpreise für Windparks die früheren Renditeerwartungen aktuell nicht mehr zu erreichen sind. Windparkinvestoren geben sich derzeit mit Eigenkapitalrenditen zwischen fünf und sechs Prozent zufrieden. ABO Invest will sich diesen Marktgegebenheiten anpassen, um einen weiteren Ausbau des Portfolios zu ermöglichen. Die Alternative dazu wäre eine Beschränkung auf die bislang erworbenen Windparks. Damit jedoch würde der Anlagenbestand sukzessive altern und der Bestand schließlich schrumpfen. Der Vorstand hält es für vorteilhaft, stattdessen weniger rentable Projekte zu erwerben. Mit wachsendem Portfolio sinken die relativen Verwaltungskosten und verbessert sich die Risikostreuung.
Pressemitteilung zur Jahreshauptversammlung PDF Download
Detaillierte Darstellung der Abstimmungsergebnisse PDF Download
TagesordnungPDF Download

(Wiesbaden, 15. Juli 2016) Wie bereits im Jahr zuvor suchten Windkraftgegner die Hauptversammlung der ABO Invest heim, um ihre Vorbehalte gegen die kostengünstige und umweltfreundliche Form der Stromerzeugung kundzutun. Ein vermutlich von den Aktivisten engagierter Rechtsanwalt prangerte zudem vermeintliche formale Fehler in der Arbeit des Vorstands und des Aufsichtsrats an. Insbesondere der Windpark Weilrod im Taunus ist ein Dorn im Auge der im Umfeld lebenden Windkraftgegner. Die ausschweifenden Reden und sich wiederholenden Fragen des sonst meist bei Hauptversammlungen von DAX-Konzernen auftretenden Advokaten ärgerten jene Aktionäre, die sich inhaltlich und konstruktiv mit ihrem Unternehmen befassen wollten.

23 Prozent des eingetragenen Grundkapitals waren bei der Hauptversammlung präsent. Die vier zur Abstimmung stehenden Tagesordnungspunkte wurden mit Mehrheiten zwischen 97,4 und 98,8 Prozent beschlossen.

Tagesordnung PDF Download

(Wiesbaden, 17. Juli 2015) Windkraftgegner aus dem Taunus hatten bereits vor Monaten auf Internetforen dazu aufgerufen, ABO Invest-Aktien zu erwerben und bei der Hauptversammlung aufzutreten. Entsprechend kontrovers wurde diskutiert. Der Vorstand hatte viele Dutzend kritische Fragen zu beantworten. Außerdem waren Rechtsanwälte präsent, die darauf spezialisiert sind, formale Fehler ausfindig zu machen oder selbst zu provozieren, um so eine Möglichkeit der Anfechtungsklage zu schaffen.

Viele der dem Unternehmen eng verbundenen langjährigen Aktionäre zeigten sich verärgert über die sich zum Teil wiederholenden Fragen der Windkraftgegner, denen das Wohlergehen der Gesellschaft erkennbar nicht am Herzen liegt. Das Gesetz garantiert jedem Aktionär ein umfassendes Rede- und Fragerecht. Beschränkungen der Redezeit etwa sind nur unter bestimmten Bedingungen zulässig und bergen andernfalls das Risiko einer Anfechtungsklage.

Der Versammlungsleiter, Aufsichtsratsvorsitzender Jörg Lukowsky, sowie die Vorstände Dr. Jochen Ahn und Andreas Höllinger waren daher besonders gefordert. Es gelang ihnen, dafür zu sorgen, dass die Hauptversammlung trotzdem auch den Interessen der an ABO Invest interessierten Aktionären gerecht wurde.

Für die acht Beschlussanträge der Tagesordnung gab es schließlich durchweg deutliche Mehrheiten von mehr als 90 Prozent. Unter anderem beschloss die Hauptversammlung weitere Kapitalerhöhungen, um den erfolgreichen Wachstumskurs des Unternehmens fortzusetzen.

Tagesordnung PDF Download

(Wiesbaden, 18. Juli 2014) Große Einmütigkeit demonstrierten rund 90 Aktionäre bei der Hauptversammlung am 17. Juli 2014 im Wiesbadener Museum. Von 28 Millionen zugelassenen Aktien nahmen 11,1 Millionen an der Hauptversammlung teil. Alle neun Beschlüsse wurden mit einer Mehrheit von mehr als 99,9 Prozent gefasst.

So wurden die amtierenden Mitglieder des Aufsichtsrats (Jörg Lukowsky, Thomas Wagner und Christoph Kuhrt) sowie des Anlegerbeirats (Torsten Höhl, Jörg Schattner und Christof Schneider) im Amt bestätigt. Als Ersatzmitglieder hinzugekommen sind Jan de Wit und Matthias Strauch.

Die beschlossenen Kapitalerhöhungen versetzen die Gesellschaft in die Lage, auch in den nächsten Monaten das Eigenkapital zu stärken und den Ausbau des Portfolios fortzusetzen.

Die Vorstände Dr. Jochen Ahn und Andreas Höllinger freuen sich über den Vertrauensbeweis der Aktionäre. “Wir werden weiterhin, unser Bestes geben, damit sich ABO Invest auch künftig zur Zufriedenheit der Anleger entwickelt.”

(Wiesbaden, 1. Juli 2013) Mit großer Mehrheit hat die Hauptversammlung der ABO Invest Beschlüsse gefasst, die das weitere Wachstum der Gesellschaft ermöglichen. Die Aktionäre wählten zudem Christoph Kuhrt und Dr.-Ing. Thomas Wagner neu in den Aufsichtsrat. Matthias Bockholt und Markus Wetter hatten ihr Mandat niedergelegt. Die beiden ausgeschiedenen Aufsichtsräte sind in leitender Funktion für die ABO Wind AG tätig. Die Neubesetzung unterstreicht die Unabhängigkeit der beiden Unternehmen voneinander.

Vom stimmberechtigten Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von 21,5 Millionen Euro waren 6.883.882 Aktien bei der Hauptversammlung vertreten. Sie stimmten wie folgt ab:

  • TOP 2: Entlastung des Vorstands – einstimmig
  • TOP 3: Entlastung des Aufsichtsrats – einstimmig
  • TOP 4: Bestellung des Abschlussprüfers – 99,43 Prozent Ja-Stimmen
  • TOP 5: Wahl neuer Aufsichtsratsmitglieder – 99,41 Prozent Ja-Stimmen für Christoph Kuhrt und Dr.-Ing. Thomas Wagner
  • TOP 6: Neuregelung der Aufsichtsratsvergütung – 99,41 Prozent Ja-Stimmen
  • TOP 7: Ordentliche Kapitalerhöhung – 99,98 Prozent Ja-Stimmen
  • TOP 8: Genehmigtes Kapital – 99,98 Prozent Ja-Stimmen
  • TOP 9: Änderung der Beiratsordnung – 99,69 Prozent Ja-Stimmen

(Wiesbaden, 24. August 2012) Die Aktionäre der ABO Invest AG unterstützen den geplanten weiteren Ausbau des Portfolios. Mittelfristiges Ziel der Gesellschaft ist es, europaweit Windparks mit einer Leistung von 200 Megawatt zu betreiben. Mit 99,8 Prozent der anwesenden stimmberechtigten Aktien beschloss die Hauptversammlung, in den nächsten Monaten 5 Millionen neue Aktien zum Preis von mindestens 1,18 Euro zu emittieren. Alle weiteren Beschlüsse der Hauptversammlung erfolgten einstimmig. Knapp 80 anwesende Aktionäre repräsentierten rund 45 Prozent des Grundkapitals.

Vorstand Dr. Jochen Ahn erläuterte die Geschäftszahlen 2011 sowie die wesentlichen Ereignisse des Vorjahres. Vorstand Andreas Höllinger stellte die aktualisierte Unternehmenswertberechnung vor.

Es ergibt sich aktuell ein rechnerischer Wert je Aktie in Höhe von 1,31 Euro zum Jahresende 2012. Bei der vor einem Jahr veröffentlichten Berechnung lag der errechnete Wert für diesen Zeitpunkt um einen Cent (0,75 Prozent) höher. In den vergangenen zwölf Monaten sind zahlreiche Änderungen eingetreten. So ist die Zahl der ausgegebenen Aktien von 10 Millionen auf 15 Millionen gestiegen und die Gesellschaft hat neue Projekte erworben. Neuerdings erhebt der französische Staat für Windparks eine zusätzliche Steuer, die in der früheren Berechnung noch nicht berücksichtigt war. Ein Getriebeschaden in Deutschland erforderte unerwartete Aufwendungen.

Ein über der Prognose liegender Windertrag im Jahr 2011 sowie die geplante Erweiterung des Windparks Glenough um eine 14. Anlage kompensieren die negativen Effekte. Da noch freie Netzkapazitäten zur Verfügung stehen, kann die bestehende Infrastruktur für den Bau der 14. Anlage in Glenough genutzt werden. Zudem sind die Windverhältnisse an dem zusätzlichen Standort besonders günstig. Dadurch erbringt die Investition in die Erweiterung des irischen Standorts eine außergewöhnlich hohe Rendite.

Das Portfolio bestätigt damit schon in seinen Anfängen die Stärke einer international gestreuten Investition, die selbst für Großinvestoren nur mit deutlich höherem Aufwand nachzubilden wäre. „Unternehmerische Chancen, die sich beim Betrieb eines europäischen Windpark-Portfolios immer mal wieder ergeben, werden wir auch künftig konsequent nutzen“, betonte Andreas Höllinger.

Der Ausbau der Windkraft-Kapazitäten der ABO Invest schreitet zügig voran. Vier Anlagen des Typs Vestas V90 mit zusammen 8 Megawatt im lothringischen Souilly sind bereits errichtet. Der Netzbetreiber Électricité de France (EDF) hat den Netzanschluss für Oktober zugesagt. Damit steigt die installierte Leistung der ABO Invest auf 66,3 Megawatt. Inklusive der neuen Projekte Glenough XIV (2,5 Megawatt, geplante Inbetriebnahme: Januar 2013) und Framersheim (3,4 Megawatt, geplante Inbetriebnahme: August 2013) umfasst das Portfolio nun 72,2 Megawatt. Aus der bis Ende Januar 2013 geplanten Kapitalerhöhung ist zudem ein Emissionserlös von annähernd 6 Millionen Euro zu erwarten.

Angestrebt ist eine Steigerung des Unternehmenswerts um durchschnittlich mindestens 8 Prozent jährlich. „In Deutschland ist es derzeit schwierig, neue Projekte zu finden, die unsere hohe Renditeerwartung erfüllen“, erklärte Vorstand Dr. Ahn. Die Nachfrage ist so groß, dass Windkraft-Investoren aktuell mit niedrigeren Renditen rechnen müssen. „Unter anderem in Frankreich sehen wir weitere gute Gelegenheiten, das Portfolio um renditestarke Windparks zu ergänzen“, berichtete Dr. Ahn.

Die bei der Hauptversammlung zum Ausdruck gebrachte hohe Zustimmung der Aktionäre bestätigt die Strategie des Vorstands. „Mit dem Portfolio wachsen die unternehmerischen Chancen und sinken die Risiken“, sind Andreas Höllinger und Dr. Jochen Ahn überzeugt.

Tagesordnung PDF Download

Zügiger Ausbau des Portfolios, stabile Kursentwicklung der Aktie, transparente Informationen der Geschäftsführung: Aktionäre der ABO Invest haben wenig Grund zu klagen. Entsprechend harmonisch und einvernehmlich verlief die ordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft am Donnerstag, 6. Oktober, im Wiesbadener Landesmuseum.

Die rund 60 anwesenden Aktionäre vertraten 5.924.798 Aktien – also annähernd 60 Prozent des Grundkapitals. Bei allen zwölf Abstimmungen folgten die Aktionäre einvernehmlich den Vorschlägen von Vorstand und Aufsichtsrat. Gegenstimmen gab es keine, lediglich in einem Fall Enthaltungen von weniger als 1 Prozent der Stimmen.

Zu den wichtigsten Entscheidungen zählten die Beschlüsse über den Ankauf der Projekte Samswegen und Souilly. Die Biogasanlage in Sachsen-Anhalt und der Windpark in Lothringen sind die wichtigsten Investitionen, die aus den Mitteln der jüngsten Kapitalerhöhung vorgenommen worden sind. Im Zuge einer nach § 52 des Aktiengesetzes notwendigen Nachgründung musste die Hauptversammlung diesen Transaktionen zustimmen, was einstimmig geschah.

Auch die Neuwahlen des unveränderten Aufsichtsrats und des Anlegerbeirats verliefen einstimmig. Einige Aktionäre bedauerten indes informell den Rückzug der bisherigen Vorsitzenden Urta Steinhäuser aus dem Anlegerbeirat. Die Leiterin des Geschäftsbereichs Windkraftplanung Deutschland der ABO Wind AG hatte das Gremium in der Anfangszeit unterstützt. Um die Unabhängigkeit der ABO Invest von der ABO Wind zu stärken, kandidierte Steinhäuser nun nicht mehr.

Schließlich ist es die Aufgabe des Anlegerbeirats, Projekte zu prüfen, die ABO Invest in der Regel von ABO Wind erwirbt. Der weiterhin dreiköpfige Anlegerbeirat ist nun gänzlich unabhängig von ABO Wind. Als neuer Fachmann aus dem Aktionärskreis gewählt wurde der Kaufmann Jörg Schattner, der über viel Erfahrung bei der Entwicklung großer Gewerbeimmobilien verfügt und seinen Sachverstand nun auch in den Dienst der ABO Invest stellt.

Finanzkalender

Datum Veröffentlichung / Veranstaltung
1. Juni 2022 Veröffentlichung Jahresabschluss 2021
14. Juli 2022 Hauptversammlung 2022
12. September 2022 Veröffentlichung Halbjahreszahlen
This site is registered on wpml.org as a development site.